information

+

   schnell informiert

1/3

   fakten

Mobbing, das systematisch wiederholte Schikanieren also, tritt vor allem in Gemeinschaften auf, denen sich Kinder und Jugendliche nicht einfach so entziehen können: Schulen, Heime, Ausbildungsinstitutionen etc. sind solche Orte.

Mobbing ist kein neues Phänomen. Neu sind die Erkenntnisse zu Ausmass, Folgen und Interventionsmöglichkeiten. Aktuell wird davon ausgegangen, dass in beinahe jeder Schulklasse ein bis zwei Kinder und/oder Jugendliche im Laufe ihrer Schulzeit Attacken und Schikanen ihrer Mitschüler*innen ausgesetzt sind. Die Folgen sind fatal.

 

Betroffene Kinder müssen durch Erwachsene geschützt werden. Und: Interventionen müssen bedacht, sorgfältig und professionell umgesetzt werden, damit sich die Situation für betroffene Kinder und Jugendliche nicht verschlimmert.

Hier gehts zu der Veröffentlichung, die wir Ihnen gerne empfehlen: 

   srf

  bündner mädchenparlament 2017

   

Das Mädchenparlament thematisiert Mobbing an Bündner Schulen und überreicht eine Petition dem Grossen Rat. Auch das Jugendparlament der Stadt Chur traktandiert den "Dauerbrenner". Radio SRF berichtet und fragt bei mobbing.gr nach!

 

Hier gehts zum Beitrag vom 21.11.2017:

Und hier der Beitrag vom 21.06.2013:

   buchempfehlung

   

Wir haben für interessierte Fachpersonen in der Box "Literatur " einige Empfehlungen zusammengestellt. Die Liste wird laufend erweitert.

Zur Buchempfehlung Eltern 

Zur Buchempfehlung Fachpersonen

   literatur